Dow Jones – Update KW50 vom 11.12.2014

Gepostet von

Der Dow Jones hat die Kursgewinne der letzten vier Handelswochen innerhalb von drei Handelstagen korrigiert. Von ca. 18.000 Punkte ging es auf ca. 17.500 Punkte zurück. Der Index ist in die bearishe Keilformation zurückgefallen. Die gestrige, lange bearishe Kerze spricht dafür, dass die Kurse weiter fallen werden. Die Divergenz im Trendfolgeindikator MACD (fallender Indikator und steigende Kurse) war ein Warnzeichen, das Bestätigung fand und wird nun von einem Verkaufssignal bei der SlowStochastik begleitet. Beachten Sie heute die Daten im Wirtschaftskalender, vor allem die Bekanntgabe zu den Einzelhandelsumsätze der USA um 14:30 Uhr. Im Stundenchart sendet das Triple Cross Over-System klare Verkaufssignale. Folgende Tradingszenarien lassen sich anhand des Stundencharts ableiten. Steigt der Kurs über 17.620 Punkte, können aggressive Longtrader ihre Positionen platzieren. Zur Bestätigung sollten der Trendfolgeindikator MACD und der SlowStochastik ebenfalls Kaufsignale generiert haben. Weniger risikobereite Longtrader warten Kurse über 17.820 Punkte ab, um ihre Positionen einzugehen. Shortpositionen können platziert werden, wenn der Kurs unter das gestrige Tief fällt und unter 17.490 Punkte per Stundenschluss schliesst. Diese Analyse richtet sich an Swing- und Daytrader. Die genannten Tradingszenarien beziehen sich auf die Schlusskursbasis im Stundenchart.

KW50 Dow Tageschart Update 111214

KW50 Dow Stundenchart Update 111214

CFD-Trader
Traden Sie was Sie sehen, nicht was Sie denken!

Die hier vorgestellten Kommentare und Marktanalysen sind keine Beratung oder Wertpapierdienstleistung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen keine Handlungsempfehlung zum Kauf oder Verkauf jeglicher Art von Wertpapieren oder Derivaten dar. Für eventuell entstehende finanzielle Schäden wird keine Haftung übernommen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.


Dow Jones – Rückblick KW49 und Ausblick KW50

Rückblick und Fakten:
Der Dow Jones notiert zum Wochenschluss bei 17.959 Punkten. Das entspricht im Wochenvergleich einem Kursgewinn von 131 Punkten (0,7%). Der langfristige Aufwärtstrend setzt sich fort und der Kurs konnte bereits vor einigen Wochen die SMAs 10 und 40 zurückerobern. Beide SMAs weisen seit Jahren ein Golden Cross aus, was die Trendstärke hervorhebt. Die Widerstandlinie des bearishen Keils konnte bereits die fünfte Woche in Folge auf Schlusskursbasis überwunden werden. Erneut konnte ein neues ATH in der vergangenen Handelswoche bei 17.991 Punkte markiert werden. Die psychologische Kursmarke von 18.000 Punkten stellt den aktuellen Widerstand dar, den es zu überwinden gilt. Das Chartbild strahlt Stärke und Zuversicht aus, worauf das Smart Money achtet! Im Point&Figure-Chart mit den mittelfristigen Einstellungen (Tageschart; Reversal = 3 und Boxsize = 1,0%) konnte das Kursziel von 17.940 Punkten abgearbeitet werden. Das nächste Long-Kursziel liegt bei 19.043 Punkte. Es bildet sich aktuell eine High Pole (X-Säule ohne Korrektur) aus, welche ebenfalls die Stärke des Trends hervorhebt.

 

KW49 Dow Wochenchart

KW49 Dow P+F Tag 1 Prozent

Die Stärke des Aufwärtstrends ist im Tageschart gut ersichtlich und wird vom Triple Cross Over-System (SMA20 > SMA50, SMA20 > SMA200 und SMA50 > SMA200) unterstützt. An vier aufeinander folgenden Handelstagen konnte der Index neue Allzeithochs verzeichnen. Das sind starke Signale von institutionellen Anlegern, denen man folgen sollte. Etwas irritierend ist die Divergenz (steigende Kurse und fallender Indikator) beim Trendfolgeindikator MACD. Die Volatilität hat ebenfalls ein sehr niedriges Niveau erreicht, was oft ein Zeichen für eine Gegenbewegung darstellt. Kurzfristig orientierten Longtradern empfehle ich den StoppLoss auf 17.715 Punkte nachzuziehen, um bereits erzielte Gewinne abzusichern.

KW49 Dow Tageschart

 

Ausblick und Timing für Trader:
Ausblicke und Prognosen sind immer in Wenn/Dann-Szenarien zu betrachten und finden bei meinen Betrachtungen ihre Relevanz auf Schlusskursbasis im Stundenchart. Alle folgenden Szenarien finden ihre Gültigkeit und Umsetzung nur dann, wenn die Kriterien auf Schlusskursbasis im Stundenchart zutreffen!
Im Stundenchart kann die Aufwärtsbewegung der letzten Handelswoche gut nachvollzogen werden. Das Triple Cross Over-System (SMAs 7, 17 und 33) sendet weiterhin klare Kaufssignale. Folgende Tradingszenarien lassen sich ableiten:
Steigt der Dow Jones über 18.010 Punkte, können Longpositionen aufgestockt bzw. zum Einstieg platziert werden. Der StoppLoss sollte zur Gewinnabsicherung auf 17.840 Punkte bzw. 17.790 Punkte nachgezogen werden.
Risikobereite Shorttrader können erste Positionen unterhalb von 17.840 Punkte platzieren. Zudem sollte das Triple Cross Over-System (SMA7, 17 und 33) ein bestätigtes Verkaufssignal generiert haben. Weniger risikobereite Shorttrader warten Kurse unterhalb von 17.790 Punkte zum Einstieg ab.

Ausblick und Timing richten sich an Swing- und Daytrader. Beobachten Sie die Entwicklung an den Märkten und traden Sie zunehmende Wahrscheinlichkeiten, unabhängig ob long oder short!

KW49 Dow Stundenchart

 

CFD-Trader
Traden Sie was Sie sehen, nicht was Sie denken!

Die hier vorgestellten Kommentare und Marktanalysen sind keine Beratung oder Wertpapierdienstleistung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen keine Handlungsempfehlung zum Kauf oder Verkauf jeglicher Art von Wertpapieren oder Derivaten dar. Für eventuell entstehende finanzielle Schäden wird keine Haftung übernommen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.