Open Interest 09/2015 – Hexensabbat am 18.09.2015 – Update

Am kommenden Freitag steht der große Verfallstag an und um 13 Uhr werden die Future- und Optionskontrakte auf den DAX abgerechnet. Die Grafiken zeigen den aktuellen Stand zur Positionierung der DAX-Optionen vom Freitag, den 04.09.2015 und vom Montag, den 14.09.2015. Das P/C-Ratio liegt mittlerweile bei 1,01 und hat sich in den letzten Wochen weiter zugunsten der Call-Positionierungen verbessert. Auffällig sind die beiden großen Call-Position bei 11.000 und bei 11.500 Punkten (beide zusammen ca. 52.000 Kontrakte). Beide Positionen befinden sich aus dem Geld und sind praktisch wertlos. Es ist jedoch davon auszugehen, dass sich die Optionsnehmer dieser Call-Positionen mit Put-Positionen abgesichert haben und das sich diese Put-Positionen bereits deutlich im Geld befinden. Bei den Put-Positionen liegen ca. 250.000 Kontrakte im Geld. Die größeren Put-Positionen bei 10.500 Punkten (ca. 25.000 Kontrakte) und bei 10.300 Punkten (ca. 21.000 Kontrakte) befinden sich im Geld und werden zudem von mittelgroßen Call-Positionen begleitet. Die aktuelle Positionierung lässt für mich folgende Aussage zu: Die Interessen der Marktteilnehmer dürfte darin bestehen, dass der DAX zum Verfallstag nicht über 10.300 bzw. 10.500 Punkte abrechnen soll, ansonsten hätten die Stillhalter der Put-Positionen das Nachsehen. Auf der Unterseite dürfte spätestens die 9.500 Punkte-Marke die Unterstützung darstellen, ansonsten laufen neben den o.g. Put-Positionen zusätzlich die große Put-Position bei 9.500 Punkte ins Geld. Sollten die eben beschriebenen Ober- bzw. Untergrenzen dennoch dynamisch über- oder unterschritten werden, könnten die Marktteilnehmer dazu gezwungen werden, ihre aktuelle Positionierung kurzfristig anzupassen, was weitere Bewegung in die ein oder andere Richtung mit sich ziehen kann. Für Swing- und Daytrader können die genannten Kursmarken Chancen für Long- und Shorttrades darstellen. Ich werde die Entwicklung der Positionen in den kommenden Tagen beobachten, um eventuelle Verschiebungen oder Neupositionierungen ausfindig zu machen und voraussichtlich am Freitag eine aktualisierte Grafik inkl. Kommentierung zur Verfügung stellen. BITTE BEACHTEN: Die anstehende FED-Sitzung  am kommenden Donnerstag und die Entscheidung der US-Notenbank zur Zinspolitik kann zu massiven kurzfristigen Verwerfungen führen und die o.g. Annahmen können den Wahrscheinlichkeitseintritt eliminieren. Beobachten Sie die Entwicklung an den Märkten und traden Sie zunehmende Wahrscheinlichkeiten, unabhängig ob long oder short!

OI 0915_140915

 

Peter D.
Traden Sie was Sie sehen, nicht was Sie denken!

Die hier vorgestellten Kommentare und Marktanalysen sind keine Beratung oder Wertpapierdienstleistung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen keine Handlungsempfehlung zum Kauf oder Verkauf jeglicher Art von Wertpapieren oder Derivaten dar. Für eventuell entstehende finanzielle Schäden wird keine Haftung übernommen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.


Open Interest 09/2015 – Hexensabbat am 18.09.2015

Im September steht am Freitag, den 18.09. der große Verfallstag an und um 13 Uhr werden u.a. die Future- und Optionskontrakte auf den DAX abgerechnet. Die Grafiken zeigen den aktuellen Stand zur Positionierung der DAX-Optionen vom 21.08. und vom 28.08. Das Ereignis wird zwar erst in drei Wochen eintreten, jedoch lassen sich anhand der Grafiken bereits heute einige Aussagen treffen, auch wenn diese noch nicht voll aussagekräftig sind. Das P/C-Ratio liegt aktuell bei 1,17 und hat sich im Wochenvergleich leicht zugunsten der Call-Positionierungen verbessert. Auffällig sind die in Reichweite liegende große Call-Position bei 11.000 Punkte mit aktuell ca. 27.000 Kontrakten sowie die Position bei 11.500 Punkten (ca. 22.000 Kontrakte). Bei den Put-Positionen liegen die Positionen bei 10.500 Punkten (ca. 23.000 Kontrakte) und bei 10.300 Punkten (ca. 20.000 Kontrakte) bereits im Geld. Die aktuelle Positionierung lässt für mich folgende Aussage zu: Die Interessen der Marktteilnehmer dürfte darin bestehen, dass der DAX zum Verfallstag nicht über 11.000 Punkte abrechnen soll, ansonsten läuft die erste große Call-Positionen ins Geld und die Stillhalter hätten das Nachsehen. Auf der Unterseite dürfte spätestens die 9.500 Punkte-Marke die Unterstützung darstellen, ansonsten laufen neben den o.g. Put-Positionen zusätzlich die große Put-Position bei 9.500 Punkte ins Geld. Sollten die eben beschriebenen Ober- bzw. Untergrenzen dennoch dynamisch über- oder unterschritten werden, könnten die Marktteilnehmer dazu gezwungen werden, ihre aktuelle Positionierung kurzfristig anzupassen, was weitere Bewegung in die ein oder andere Richtung mit sich ziehen kann. Für Swing- und Daytrader können die genannten Kursmarken Chancen für Long- und Shorttrades darstellen. Ich werde die Entwicklung der Positionen in den kommenden Handelswochen beobachten, um eventuelle Verschiebungen oder Neupositionierungen rechtzeitig ausfindig zu machen und bei Gelegenheit eine aktualisierte Grafik inkl. Kommentierung zur Verfügung stellen. Beobachten Sie die Entwicklung an den Märkten und traden Sie zunehmende Wahrscheinlichkeiten, unabhängig ob long oder short!

OI 0915_280815

 

Peter D.
Traden Sie was Sie sehen, nicht was Sie denken!

Die hier vorgestellten Kommentare und Marktanalysen sind keine Beratung oder Wertpapierdienstleistung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen keine Handlungsempfehlung zum Kauf oder Verkauf jeglicher Art von Wertpapieren oder Derivaten dar. Für eventuell entstehende finanzielle Schäden wird keine Haftung übernommen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s