US Indizes: Widerstände voraus!

Ein Blick auf die Chartbilder der führenden amerikanischen Indizes S&P500 und Dow Jones Industrial (DJI) zeigt, dass beide Indizes vor größeren Herausforderungen stehen. Im wöchentlichen Kerzenchart können Sie erkennen, dass der S&P500 unmittelbar vor seiner mittelfristigen, abwärts gerichteten Trendlinie steht und der DJI diesen Widerstand bereits durchstossen hat. Auch wenn der DJI bereits über dieser Linie notiert, ist der Durchbruch keineswegs nachhaltig bzw. gültig. Der Ausbruch erfolgte bei ca. 17.630 Punkte. Eine Regel für den gültigen Trendlinienbruch lautet, dass die Trendlinie um 3% überschritten sein musss. Demnach müsste der DJI 18.160 Punkte erreichen und zuvor das Zwischenhoch bei der psychologisch wichtigen Marke von 18.000 Punkte meistern. Der S&P500 müsste nach dieser Regel auf ca. 2.160 Punkte ansteigen, jedoch muss hierzu ebenfalls das letzte Zwischenhoch bei ca. 2.120 Punkte überwunden werden.

Langfristige Investoren achten in den USA vor allem auf die Entwicklung im Point&Figure-Chart. Dabei werden im Tageschart oft die Boxgröße von 2% und ein Reversal von 3 bei den Einstellungen bevorzugt. Sowohl beim S&P500 als auch beim DJI haben sich über die letzten zwei bis drei Jahre eine Ansammlung von X- und O-Säulen ausgebildet, die auf eine ausgedehnte Seitwärtsbewegung hinweisen. Beim S&P500 liegt die entscheidende Unterstützungszone zwischen 1.785 und 1.750 Punkten und beim Dow Jones Industrial liegt die Zone zwischen 15.267 und 14.968 Punkten. Ich habe mich bei beiden Indizes für eine Zone entschieden, da in den Jahren 2010 und 2011 die Unterstützungen jeweils einen Fehlausbruch zu verzeichnen hatten (siehe blaue Linien). Die Widerstände können an den roten Linien ausgemacht werden.

Achten Sie auf die fundamentalen Wirtschaftsdaten aus den USA und auf die Aussagen bzw. die Entscheidungen der FED-Mitglieder. Sollte sich abzeichnen, dass mehr als zwei Zinsanhebungen im laufenden Börsenjahr anstehen, dürften diese Überlegungen noch nicht in der Kursentwicklung eingepreist worden sein. Nach Aussagen von FED-Mitglied Lacker wären durchaus vier Zinsanhebungen gerechtfertigt. Die Analyse bezieht sich auf die Kurse der CME für den S&P500 und auf die Kurse der NYSE für den Dow Jones Industrial. Beobachten Sie die Entwicklung an den Märkten und handeln Sie zunehmende Wahrscheinlichkeiten, unabhängig ob long oder short!

S+P500 W

S+P500 T P+F

DJI W

DJI T P+F

 

Peter D.
Traden Sie was Sie sehen, nicht was Sie denken!

Die hier vorgestellten Kommentare und Marktanalysen sind keine Beratung oder Wertpapierdienstleistung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen keine Handlungsempfehlung zum Kauf oder Verkauf jeglicher Art von Wertpapieren oder Derivaten dar. Für eventuell entstehende finanzielle Schäden wird keine Haftung übernommen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s