Morning Gap Strategie: @DAX@ 10/10/2018

Gepostet von

Märkte (ex Deutschland):

  • USA: DJI bisher leicht negative Wochenperformance. Aktuell leicht positive Entwicklung zum Vortag.
  • Japan: Nikkei225 bisher negative Wochenperformance. Aktuell moderat positive Entwicklung zum Vortag.
  • Hongkong: Hang Seng bisher negative Wochenperformance. Aktuell positive Entwicklung zum Vortag.
  • China: Shanghai Composite bisher negative Wochenperformance. Aktuell nahezu unverändert zum Vortag.

@DAX@: Anregung für Daytrader
Der Vortag weist eine Handelspanne von 196 Punkten auf. Der kleine weiße Kerzenkörper der Vortageskerze (Charakterzüge eines Hammers) hinterlässt einen Kursgewinn von 30 Punkten (+0,3%). Der Index hat gestern ein neues Zwischentief (11.803 Punkten) in seinem Abwärtstrend ausgebildet. Das ist als klar bearishes Zeichen zu interpretieren und bleibt aktuell bestehen, bis das letzte Zwischenhoch bei ca. 12.460 Punkte überschritten wird. Das Zwischentief liegt somit zwischen den heutigen Pivot-Punkten S1 (11.854) und S2 (11.731). Die heutige Eröffnung (Xetra) lag mit 11.977 Punkten zwischen den Pivot-Punkten PP und R1. Das Widerstandscluster umschließt den Kursbereich vom 38%- bis zum 50%-Fibo-Retracement der letzten Abwärtsbewegung. Hier sind auch die heutigen Pivot-Punkte R1 und R2 sowie der Kijun des IKH-Indikators zu finden. Beim heutigen Eröffnungsszenario nach der Morning Gap Strategie besagt die Statistik der Jahre 2005 bis 2017, dass das heutige Close zu
– 97,8% über S3 (11.659)
– 95,2% über S2 (11.731)
– 87,2% über S1 (11.854)
– 72,2% über PP (11.926)
– 28,9% über R1 (12.049)
– 13,6% über R2 (12.122)
– 4,0% über R3 (12.245)
über den genannten Pivotpunkten liegen wird.
Auch wenn die Chance für ein Close über R1 nur bei 28,9% liegt, wird R1 zu 55,2% während der Handelszeit erreicht (R2 zu 24,5%, PP zu 60,2% und S1 zu 26,7%).

Daraus lassen sich folgende Tradingideen (Intraday) mit hoher Eintrittswahrscheinlichkeit ableiten.
– Long-Trades bei Kursen unter PP (bzw. unter S1) und
– Short-Trades bei Kursen über R1 (bzw. über R2)

Als Kursziele können bei Long-Trades die jeweiligen Pivotpunkte über der Einstiegsmarke und bei Short-Trades die jeweiligen Pivotpunkte unter der Einstiegsmarke genutzt werden.
Beobachten Sie die Entwicklung an den Märkten und traden Sie zunehmende Wahrscheinlichkeiten!

 

Traden Sie was Sie sehen und nicht was Sie denken!
Peter D.

Die hier vorgestellten Kommentare und Marktanalysen sind keine Beratung oder Wertpapierdienstleistung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen keine Handlungsempfehlung zum Kauf oder Verkauf jeglicher Art von Wertpapieren oder Derivaten dar. Für eventuell entstehende finanzielle Schäden wird keine Haftung übernommen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.